Dieter Heinemann 

Meine Hobbys:

  • Aule Mettmanner
    Ich habe mich über 25 Jahre um die Kasse und die Mitglieder der Bürger- und Heimatvereinigung  “Aulen Mettmanner” e.V. gekümmert. In dem Verein “Aulen” bin ich seit 1963 Mitglied.
  • Quartett-Verein Rheingold 1901
    Seit 1975 bin ich Mitglied im "Quett", wie der "MGV Quartett-Verein 1901" in Mettmann genannt wird. Im Jahre 2002 haben wir uns mit dem MGV Rheingold zu einem gemeinsamen größeren Chor zusammen geschlossen. Im Chor kümmere ich mich seit über 25 Jahre als Geschäftsführer um die Belange des Vereins. Leider hat sich der Verein in 2014 aufgelöst, da es keinen Nachwuchs mehr gab und die laufend anfallenden Kosten unsere Einnahmen überstiegen.
    Ich habe die Geschichte des Männergesangvereins von der Gründung im Jahre 1901 bis zur Gegenwart in einzelnen Blättern niedergeschrieben. Viertel- bis halbjährlich gab ich eine Rückschau der Vereinsereignisse heraus genannt "Quett-Echo".
    Am Schluß gab es ein dickes Buch, das ich dem Archiv der Stadt Mettmann übergeben habe.
  • Ahnenforschung
    Seit vielen Jahrzehnten erforsche ich meine Familiengeschichte.
    Der größte Teil meiner Familie kommt aus Rhoden in Waldeck.
    Wie kam ich zu der Ahnenforschung? Als ich als Junge immer wieder einmal im Jahr mit meiner Familie zu den vielen Verwandten nach Rhoden fuhr, hier verbrachten wir wunderschöne Sommerferien. Es war sehr schwierig alle Erwachsene und Kinder, die wir dann besuchten, richtig zuzuordnen. Zu der Zeit habe ich angefangen mir die Zusammenhänge aufzuschreiben. Später habe ich dann viele Stunden und Tage in den Kirchenbüchern nach den älteren Zusammenhänge geforscht. Im Jahre 1994 zur 750-Jahr Feier in Rhoden gab es dann ein Ortssippenbuch in Rhoden. Hilmar G. Stoecker und Friedrich Hübel (ein entfernter Verwandter, er ist ein Cousin 4. Grades) hatten die alten Kirchenbücher Stück für Stück gelesen und dann abgeschrieben.